Wir stellen uns vor – Kristopher Kersting

Kristopher Kersting

Kristopher, was macht Krefeld für Dich besonders?

Für mich ist das ganz klar das hohe Freizeitvergnügen mit den vielen Sport- und generellen Freizeitmöglichkeiten und die gleichzeitigen großstädterischen Vorzüge. Krefeld hat in den letzten Jahren einen großen Wandel durchlebet und bietet seitdem nicht nur in Sachen Wohnkomfort hohe Standards! Der Stadtwald mit seinem ausgezeichneten Biergarten, tolle Golfplätze, interessante Sportvereine, eine wachsende Innenstadt, um nur einige Beispiele zu nennen.

Wenn Dich ein auswärtiger Bekannter nach einem Ausflugsziel fragen würde, was würdest Du empfehlen?

Das kommt natürlich auf die Jahreszeit an. Im Sommer natürlich ganz klar einen Nachmittag im Biergarten und vielleicht eine Runde Tretboot fahren :-). Im Winter / Frühjahr würde ich am Abend ein Spiel vom KEV empfehlen und danach vielleicht einen Absacker auf dem Großmarkt?!

Tagsüber würde ich dann schon ein kleines Kulturprogramm vorbereiten. Vielleicht ein Besuch im neuen Kaiser-Wilhelm Museum und den Blick über Krefeld vom Hülser Berg bzw. dem Aussichtsturm.

Was verbindest Du mit Krefeld?

Ganz klar! Heimat! Ich bin in Krefeld-Bockum aufgewaschen und auch meine gesamte Familie lebt schon über Generationen hier in Krefeld. Für mich gibt es kaum einen bessern Standort zum leben und arbeiten. Man kennt sich, man schätzt sich.

Vielleicht noch ein kleiner Einblick in Deinen Werdegang?

Nachdem ich mit 19, nach meiner Ausbildung, in den Betrieb meines Vaters einstieg war mir klar, hier bleibe ich. In den Laufenden 2 Jahren habe ich dann mit verschiedensten Weiterbildungen mein Wissen vertieft. Das war mir aber noch nicht genug.

Mit 21 Jahren entscheid ich mich dann doch noch für ein Studium. Da aber die Jobaufgabe für mich keine Option war, entschied ich mich für ein duales Studium und war weiterhin wie gewohnt auf der Uerdinger Straße für unsere Kunden zu finden. Im Februar 2015 schloß ich dann mein Studium mit dem Bachelor Abschluss -B.A. of Arts in International Management- ab und stieg einen Monat später mit in die Geschäftsführung ein. Seither freue ich mich auf immer neue Herausforderungen, freue mich Wandlungen am Markt in unserer Firma zu adaptieren und bin auf immer wieder interessante Gespräche mit unseren Kunden und deren Immobilien gespannt.