Politik diskutiert Freibetrag auf Grunderwerbsteuer!

Die Ersparnis wäre wirklich Sehenswert!

Wie einem aktuellen Bericht des Handelsblatt entnommen werden kann, wird in der Politik aktuell ein Freibetrag auf die Grunderwerbsteuer diskutiert. Bundesbauministerin Hendricks hält einen Freibetrag zwischen € 150.000 – € 200.000,- für sinnvoll. (Deutsche Presse-Agentur: „SPD will Freibetrag bis zu 200.000 Euro“, unter: http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/grunderwerbsteuer-spd-will-freibetrag-bis-zu-200-000-euro/20021798.html (abgerufen am11.08.2017))

Herr Lindner der FDP erwähnte sogar einen Betrag von € 500.000,- – wohl aber eher als unrealistisch einzustufen.

So oder so wäre die Ersparnis groß: Bei einem möglichen Freibetrag von € 200.000 und einem aktuellen Grunderwerbsteuersatz in NRW von 6,5% liegt die Ersparnis bei € 13.000,-!

Wir halten Sie weiter informiert.